Pfarrbrief 25.07. - 14.08.2016

Titel

 

Kinderzeltlager Voithenberg

für Mädchen und Jungen der Jahrgänge 2003 - 2006

Von Hexen und Zauberern....eine magische Woche auf dem Voithenberg

vom 14. August bis 21. August 2016 (Woche 3) ist die Anmeldung noch erwünscht und möglich!

Mehr Infos unter www.bdkj-kinderzeltlager.de

Flyer liegen an den Schriftständen aus.

 

Seniorenfahrt

Seniorenfahrt zum Frohnbergfest/Hahnbach am 18. August 2016. Die genauen Abfahrtszeiten dazu finden Sie im nächsten Pfarrbrief. Bitte tragen Sie sich bis 07. August 2016 in die Listen ein.

 

Primizsegen

»Für einen Primizsegen muss man sich die Schuhsohlen durchlaufen...«, so sagte man früher, um das Besondere des Primizsegens herauszuheben. Als Primizsegen gilt zunächst der feierliche Segen am Ende des Primizamtes, der ersten Heiligen Messe, die der Neugeweihte feiert (in der Regel in der Heimatgemeinde). Er darf einmal als »päpstlicher Segen« gespendet werden, ist also mit dem vollkommenen Ablass verbunden.Als Primizsegen wird auch jeder folgende (bis zur nächsten Weihe in der Diözese) allgemeine oder vor allem der persönliche Segen des Neupriesters bezeichnet, bei dem er dem zu Segnenden die Hände auflegt (oder über ihm ausbreitet). Es gibt zu diesem Segen keine kirchlichlehramtlichen Aussagen. Was hat dann aber zur Wertschätzung des Primizsegens geführt? Sicherlich die hohe Wertschätzung des Priestertums und der Priesterweihe, aber auch die Erfahrung der Gläubigen, die durch einen solchen Segen offensichtlich häufig Hilfe, Trost und Gnaden empfangen haben. Letzteres deutet darauf hin, dass Gott selbst den Primizsegen besonders beschenken wollte. Außerdem vermittelt gerade der Einzelsegen noch mehr die Gewissheit, dass Gott nicht nur »die Menschen«, sondern ganz speziell mich liebt und mit Seinem Segen beschenkt.

 

Urlaubsvertretung des Pfarrers

In der Zeit von Montag, 01. August bis einschl. Sonntag, 21. August wird, wie im vergangenen Jahr, P. Tomy Alumkalkarot CST aus Indien die Urlaubsvertretung übernehmen. Er wohnt im Gasthaus Schiesl in Altendorf und ist während dieser Zeit erreichbar unter der Handy-Nr. 0152/ 07083777Herzlichen Dank an P. Tomy für die wiederholte Übernahme der Seelsorge in der Zeit meines Urlaubs.

Ein herzliches Vergelt´s Gott sage ich auch Herrn BGR Hans Bauer und Herrn P. Hans Ring, für die Feier der Eucharistie in unserer Pfarreiengemeinschaft, während ihrer Urlaubszeit in der Heimat.

Ich wünsche ihnen Tage der Erholung für Körper und Geist.

 

Weidenthal Pfarrkirche 

Es werden dringend Helfer für Reinigungsarbeiten am Gerüst und der Außenanlage gesucht – auch Kurzeinsätze sind jederzeit möglich! 

Vergelt´s Gott für Ihre Hilfe.

 

 

Ferien

 

Ferien

 

 

Zusätzliche Informationen