Sternsinger in Altendorf

Gemeinsam für Gottes Schöpfung, so heißt heuer das Motto der Sternsingeraktion. Am 5. Januar wurden die Sternsinger der Pfarrei Altendorf von Pfr. Wutz ausgesandt.

In der Dreikönigsandacht wurden zuerst Wasser, Weihrauch und Kreiden geweiht und gesegnet. Den Segen Gottes sollen die Sternsinger in alle Häuser der Pfarrei bringen. Gleichzeitig bitten sie um eine milde Gabe.

Sternsinger Altendorf

Die Sternsinger sammeln heuer für ein Projekt im Norden Kenias, das ist in Afrika. Durch die Dürre leiden dort alle Lebewesen. Natürlich auch die Turkana ein Nomadenvolk das traditionell seit hunderten von Jahren mit seinen Herden durchs Land zieht. Durch den Klimawandel ist ihre Lebensweise stark bedroht. Auch wir sind gefordert unseren Lebensstil und unsere Ideale zu überdenken. Vielleicht können wir von den Turkana lernen, wie wir mit und von der Natur leben können, die wir alle als Schöpfung und Geschenk begreifen dürfen.

Das Leben der Familien in der Turkana mag für uns weit weg erscheinen, doch gerade die Auswirkungen der globalen Erwärmung und die Folgen des Klimawandels lassen uns erkennen, dass wir verbunden sind, mit den Menschen auf allen Kontinenten. Unser Lebensstil hat viel damit zu tun, wie es weitergeht mit der Schöpfung.

 Sternsinger Altendorf

Die Sternsinger sagen „Vergelts Gott“ für die großzügigen Spenden!

Zusätzliche Informationen