KLJB Aufnahme

Am 1. Adventssonntag nahm die Katholische Landjugend Gleiritsch 12 neu Mitglieder in ihre Reihen auf. Der Aufnahmegottesdienst stand unter dem Motto „Spuren“.

Die Neumitglieder sind auf „Spurensuche“ gegangen und haben sich darüber Gedanken gemacht, welche Spuren sie bei der Landjugend hinterlassen wollen, aber auch welche Erwartungen, Wünsche und Vorstellungen sie von einer Mitgliedschaft in der KLJB haben.

Hier wurde z. B. genannt: Neue Freunde kennenlernen, viel Spaß haben, manchmal über Sachen anders nachdenken, für andere da-sein, andere Perspektiven auf manches bekommen, kreativ sein und mitgestalten, neue Erfahrungen sammeln und weitergeben, Kameradschaft und Zusammenhalt leben.

KLJB Neuaufnahme

Auf all das Genannte legt die Gemeinschaft viel Wert. Sie bietet den Raum, um neue Freundschaften zu knüpfen und zu pflegen. Durch das Miteinander von Jüngeren und Älteren werden Erfahrungen und Erkenntnisse weitergegeben. So legen die Älteren eine Spur, an der sich die Jüngeren orientieren können.

Pfarrer Johann Wutz nahm in seiner Ansprache den Faden auf und erklärten, dass die Spuren, die Gott in unserem Leben hinterlässt, niemals vergehen. Seien es unsere Talente und Fähigkeiten; alles hat Gott in uns gelegt. Es sind Spuren Gottes in unserem Leben. Oder seien es Freunde, schöne Erlebnisse, wunderbare Eindrücke der Schöpfung, alles Spuren Gottes, die auf seine Gegenwart hinweisen!

Dieses Vertrauen in Gott wünschte er allen, vor allem den neuen Mitgliedern der Landjugend.

Nach dem gelungenen Gottesdienst lud der Pfarrgemeinderat zum Stehglühwein ein. Der Erlös kommt dem Verein Christen helfen Christen zugute. Die Aktion wurde sehr gut angenommen.

Stehglühwein

Zusätzliche Informationen