Aufnahmefeier der Ministranten in Gleiritsch

Lebendige Steine im Haus Gottes

Der Sonntagsgottesdienst in Gleiritsch stand ganz im Mittelpunkt des Ministrantendienstes. Pfarrer Johann Wutz hieß die neuen Ministranten

Sebastian Kiener, Maximilian Zwack, Thomas Köppl, Julian Prechtl und Johannes Pretzl herzlich willkommen. In seiner Ansprache spannte er den Bogen von den Steinen, aus denen die Kirche erbaut ist, zu den Gemeindemitgliedern, die als lebendige Steinen ihren Platz, ihre Aufgabe in der Pfarrei übernehmen.

Auch die neuen Ministranten wollen als lebendige Steine am Haus Gottes mitbauen. Sie gestalteten eine Mauer mit den Begriffen Liebe, Frieden, dienen, mitgestalten und Gemeinschaft; alles Eigenschaften, die für den Ministrantendienst wichtig sind. Im Anschluss daran legten sie ihr Versprechen ab.

Weiter betonte Pfarrer Wutz, wie wichtig die Ministranten für die Pfarrgemeinde sind und lobte sie für ihre Bereitschaft, sich in den Dienst der Kirche zu stellen und zeitliche Opfer zu bringen.

Besonders bedankte er sich auch bei Florian Schmid, Marina und Verena Pretzl, Larissa König sowie Lara und Emilio Gschrey, die in der letzten Zeit ihren langjährigen Ministrantendienst beendet hatten. 

Ministrantenaufnahme

Zusätzliche Informationen