Misereoraktion Indien

„Namaste! Das ist Hindi und heißt: Ich grüße das Göttliche in dir.“ So begrüßten sich die Besucher des Gottesdienstes in Gleiritsch. Dieser stand ganz im Zeichen der diesjährigen Misereoraktion, bei der das Land Indien in den Mittelpunkt gerückt wurde.

 

Die Kinder und einige Erwachsene stellten das große und vielfältige Land Indien vor und setzten es symbolisch aus Puzzleteilen zusammen.

Sie erklärten die Bekleidung, die Traditionen, die aktuellen Zahlen und Fakten und informierten über Kinderarbeit, Armut, Umweltverschmutzung und das Kastensystem. Pfarrer Johann Wutz erwähnte, dass viele Menschen in Indien Hilfe und Unterstützung brauchen. MISEREOR und einheimische Partnerorganisationen folgen dem Prinzip der Hilfe zur Selbsthilfe. Sie unterstützen Menschen, dort wo die Armut am Größten ist.

Auch aus diesem Grund beteiligte sich der Pfarrgemeinderat an der Solibrotaktion und bot im Anschluss Brote zum Verkauf an. Die Gottesdienstbesucher nahmen dieses Angebot gerne an.

Misereor Indien Gleiritsch

Zusätzliche Informationen